Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Aktuelles

  • Tel. Erreichbarkeit am RuhrGeo Tag
    Für Rückfragen am Tag der Tagung (21.03.) erreichen Sie uns unter 0202 / 439-4373. Bitte beachten... [mehr]
  • Informationen zu Programm und Anmeldung
    [mehr]
  • Anmeldung
    ab jetzt möglich! [mehr]
zum Archiv ->

Programm

 

 Im Folgenden finden Sie das Programm für den 10. RuhrGeo Tag 2019.

 Die zugehörige .pdf Datei können Sie hier downloaden.

 

Registrierung

ab 8:00 Uhr

Begrüßung und Einführung

Matthias Pulsfort, Bergische Universität Wuppertal

9:00    9:05 Uhr

Grußwort 

Rektorat der Bergischen Universität Wuppertal

9:05    9:10 Uhr

Themenblock 1: Baugruben

 

Näherungslösungen für geohydraulische Nachweise bei

Baugruben – ein Vergleich verschiedener Verfahren

Nils Meteling, Eugen Perau, Universität Duisburg-Essen

9:10    9:35 Uhr

Verankerungen – aktuelle und zukünftige Normungssituation

für Bemessung, Herstellung und Prüfung

Eva Dornecker, Bundesanstalt für Wasserbau, Karlsruhe

9:35    10:00 Uhr

Einfluss des Polymertyps auf die Standsicherheit polymerflüssigkeitsgestützter Erdwände

Rowena Verst, Matthias Pulsfort, Bergische Universität Wuppertal

10:00 – 10:25 Uhr

Diskussion

10:25  – 10:35 Uhr

Kaffeepause

10:35 – 11:00 Uhr

Themenblock 2: Tiefgründungen

 

111 Jahre FRANKI-Pfahl – Innovationen eines Pfahlsystems im Wandel der Zeit

Thomas Garbers, Ingenieurservice Grundbau, Seevetal

Franz-Josef Frömbgen, André Schürmann, FRANKI Grundbau, Düsseldorf

11:00 – 11:25 Uhr

Die Spundwand als Stützwand und Tiefgründungselement – Erfahrungen mit EN 1993-5 und neuere Erkenntnisse zum Abtrag von hohen Vertikallasten

Hans-Uwe Kalle, Arcelor Mittal, Hagen

11:25 – 11:50 Uhr

Bereichsweise Reduzierung der Mantelreibung bei Bohrpfählen –

eine Herausforderung für Planung und Ausführung

Frank Könemann, geoteam Ingenieurgesellschaft, Dortmund

Björn Böhle, Keller Grundbau, Bochum

11:50 – 12:15 Uhr

Diskussion

12:15 – 12:25 Uhr

Mittagspause mit Imbiss

12:25 – 13:30 Uhr

Prämierung Posterwettbewerb, gesponsert von der Fa. Huesker, Gescher

13:30 – 13:40 Uhr

Themenblock 3: Baugrund und Digitalisierung

 

Digitalisierung in der Geotechnik

Ilja Prinz, Aloys Kisse, CDM Smith Consult, Bochum

13:40 – 14:05 Uhr

Erste Erfahrungen im Umgang mit Baugrund-Homogenbereichen im Spezialtiefbau

Hans-Gerd Haugwitz, Fa. Bauer Spezialtiefbau, Schrobenhausen

Bastian Fuchs, TOPJUS Rechtsanwälte, Ingolstadt

14:05 – 14:30 Uhr

Ausgleich von Diskontinuitäten im Untergrund durch Geotextilien

Florian Christ, Christoph Schmüdderich, Arash Lavasan, Diethard König, Ruhr-Universität Bochum

14:30 – 14:55 Uhr

Diskussion

14:55 – 15:05 Uhr

Kaffeepause

15:05 – 15:25 Uhr

Themenblock 4: Tunnelbau und Baustellenberichte

 

Neue Erkenntnisse zur Bewertung und Reduktion des Verklebungspotentials

von feinkörnigen Böden bei Tunnel- und Rohrvortrieben

Christoph Budach, ELE - Erdbaulaboratorium Essen

Eugen Kleen, MC Bauchemie, Bottrop

15:25 – 15:50 Uhr

Entwicklung eines dränagefähigen Ringspaltmörtels für den Tunnelbau im Schildvortrieb

Christian Thienert, StUVA Köln

15:50 – 16:15 Uhr

The Follo Line Project – das aktuell größte Infrastrukturprojekt in Norwegen

Carsten Hauser, NGI - Norges Geotekniske Institutt, Oslo

16:15 – 16:40 Uhr

Diskussion

16:40 – 16:50 Uhr

Verleihung der Jessberger-Medaille

16:50 – 17:10 Uhr

Schlusswort

Eugen Perau, Universität Duisburg-Essen

17:10 – 17:20 Uhr

zuletzt bearbeitet am: 13.12.2018